Ungesunder Käse: Diese 3 Sorten schaden dem Körper

Ungesunder Käse: Diese 3 Sorten schaden dem Körper

Du solltest nicht jede Art Käse essen. Wir zeigen dir drei der gesündesten und die drei der ungesündesten Käsesorten überhaupt.

In Deutschland werden jährlich 2,1 Tausend Tonnen Käse konsumiert. Der liebte Käse in Deutschland ist Hart- oder Schnittkäse, danach folgt der Frischkäse. Warum ist das so wichtig? Da die meisten Deutschen wohl sehr wenig darüber nachdenken, ob Käse wirklich gesund ist oder nicht. Das sollten wir aber. Immerhin kann Käse sehr ungesund sein. Wir zeigen euch, welche Sorten du essen und welche Sorten du meiden solltest.

Was ist in Käse drin?

Um Käse als gesund oder ungesund betiteln zu können, müssen wir erst einmal wissen, was normalerweise in einem Stück Käse enthalten ist. Er versorgt den Körper mit Proteinen, Nährstoffen, Calcium und B-Vitaminen.

Um Käse zu erzeugen, braucht man eine Trockenmasse und Wasser. Die Trockenmasse aus Eiweiß, Fett, Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen wird aus geronnener Milch gewonnen. Je nachdem, wie hart der Käse sein soll, wird mehr oder weniger Wasser gefügt. Außerdem hat Hartkäse meist sehr viel mehr Salz als weicher Käse wie beispielsweise Mozzarella.

Parmesan
Parmesan hat besonders viel Salz. Foto: Westend61/gettyimages / Westend61/gettyimages

Diese Käsesorten sind ungesund

Kein Lebensmittel ist schlecht, wenn es dir gut schmeckt und dich glücklich macht. Doch solltest du bei besonders ungesunden Lebensmitteln darauf achten, dass du sie nur in kleinen Dosen zu dir nimmst.

1. Schmelzkäse

Schmelzkäse ist eine dieser Käsesorten, die sehr ungesund für den Körper sind. Er wird mit künstlich zugesetzten Phosphaten hergestellt, die sich frei im Körper entfalten können. Es legt sich in die Innenwände der Gefäße und verstopft sie. Daher werden Herzinfarkte und Schlaganfälle begünstigt. Nierenkranke Menschen sollten besonders aufpassen, denn normalerweise können Phosphate über den Urin ausgestoßen werden. Bei einer Nierenkrankheit ist das schwieriger.

2. Light-Käse und fettreduzierter Käse

Viele Menschen greifen zu Light-Produkten, da sie auf Fett in ihrer Ernährung verzichten wollen. Solltest du abnehmen wollen, ist das tatsächlich mit fettreduziertem Käse möglich. Doch oft bewirkt es das genaue Gegenteil: Light-Käse enthält viel Süßstoff, der dem Körper vorgaukelt, etwas Süßes zu sich genommen zu haben. Das fördert den Heißhunger und so isst man mehr als man eigentlich möchte.

Auf Fett zu verzichten, ist ohnehin keine gute Idee. Der Körper braucht Fette. Viele Vitamine sind nämlich nur in Fett löslich. So solltest du immer darauf achten, genug Fett zu dir zu nehmen, um deinen Körper gesund zu halten.

3. Salzhaltiger Käse

Manche Käsesorten haben mehr Salz, in anderen Käsesorten ist weniger Salz enthalten. Vor allem Schimmelkäse, Halloumi und Schafskäse haben besonders viel Salz. Aber auch besonders harte Käsesorten wie Parmesan oder Grana Padano sind besonders salzhaltig. Salz ist an sich nicht ungesund, doch solltest du beim Verzehr dieser Käsesorten darauf achten, dass du ausreichend Flüssigkeit zu dir nimmst.

  • Zu gesund: Die gefährlichen Nebenwirkungen salzarmer Ernährung
  • Hast du zu viel Salz im Körper? Diese Anzeichen verraten es
Diese Käsesorten machen wirklich süchtig. Foto: IMAGO / agefotostock

Diese Käsesorten sind gesund

Neben dem ungesunden Käse gibt es auch Käsesorten, die als besonders gesund gelten. Solltest du gerade darauf achten, wenig Salz zu dir zu nehmen, dann sind salzarme Käsesorten wie Hüttenkäse, Emmentaler oder Mozzarella für dich ideal. Weitere Gründe, um gesunden Käse zu essen, findest du hier.

1. Emmentaler

Emmentaler ist der typische Schweizer Käse und ist für seine Löcher bekannt. Er steckt voller Nährstoffe wie Proteine, Magnesium, Calcium, Kalium und den Vitaminen A und B. Die Probiotika im Käse wirken sich positiv auf unsere Darmflora aus und können die Verdauung in Schwung bringen.

Auch für Laktoseintolerante ist der Emmentaler ein sicherer Käse, denn er enthält kaum Milchzucker.

2. Feta

Fetakäse kommt ebenfalls mit einigen sehr gesunden Inhaltsstoffen daher. Auch er enthält Vitamin B, Magnesium und Kalium. Außerdem sorgt sein hoher Proteingehalt dafür, dass der Käse besonders satt macht. Auch beim Muskelaufbau und -erhalt kann das enthaltene Magnesium helfen. Ein weiterer gesunder Inhaltsstoff ist Zink. Dieser ist gut für das Immunsystem und kann zu glänzendem Haar und harten Nägeln beitragen.

3. Harzer Roller

Harzer Roller ist nicht jeden Menschen etwas, denn er entfaltet sein Aroma erst vollständig nach einigen Wochen. Dann riecht er beißend und intensiv. Manche lieben den Geruch, andere finden ihn widerlich.

Harzer Käse ist anders als normaler Käse, denn statt bis zu 40 % Fett hat er nur gut 0,5 Gramm Fett und 120 Kalorien auf 100 Gramm. Dieser Käse hat 27 Gramm Eiweiß auf 100 Gramm. Nährstoffreich ist er auch noch: Folsäure, Kalium, Phosphor und Calcium halfen unserem Knochen- und unserem Zahnwachstum.

4. Mozzarella

Mozzarella ist bei den meisten Menschen vor allem als Pizzabelag bekannt. Doch auch ohne den Zusatz von Tomaten, Basilikum und Teig hat der Mozzarella einiges zu bieten. Er ist im Gegensatz zu vielen anderen Käsesorten kalorienarm und besitzt gut 280 Kalorien pro 100 Gramm. Parmesan hat mit 431 Kalorien pro 100 Gramm viel mehr zu bieten. Außerdem hat dieser Käse viel Calcium, Protein, Vitamin A und E, Magnesium und Kalium.

5. Hüttenkäse

Hüttenkäse ist mit Abstand der beliebteste Käse bei Gesundheitsfanatiker:innen. Das liegt vor allem an seinem hohen Proteingehalt (13 Gramm pro 100 Gramm) und dem gleichzeitig sehr niedrigen Kaloriengehalt. Auf 100 Gramm hat der Hüttenkäse nur 98 Kalorien. Die enthaltenen B-Vitamine und Magnesium stärken zudem das Nervensystem.

Noch mehr Artikel über Käse?

  • Veganer Käse: Bei diesen Alternativen wirst du keinen Unterschied merken
  • Käse & Schokolade: Das haben die beiden Lebensmittel gemeinsam
  • Vegane Ernährung für Anfänger: So kannst du sie gesund umstellen
  • Burger richtig belegen: Warum du diese Reihenfolge unbedingt beachten solltest
  • Gesündeste Küche der Welt: In diesen Ländern solltest du Urlaub machen
  • Diese 3 beliebten vegane Lebensmittel sind ungesund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert