The Cycle: Frontier – Aufteilung von Gegenständen

The Cycle: Frontier – Aufteilung von Gegenständen

Das Aufteilen von Gegenständen in einem Spiel wie The Cycle: Frontier ist entscheidend, wenn man sterben will, ohne sein gesamtes Inventar zu verlieren. Das Spiel hat zwar einen coolen Survival-/Scavenging-Aspekt, aber das bedeutet auch, dass du einen großen Teil deiner Sachen verlieren wirst, wenn du stirbst. Egal wie gut du bist, es ist wichtig, dass du deine Gegenstände in The Cycle: Frontier aufzuteilen, um sicher zu gehen.

Wie man Gegenstände in The Cycle: Frontier

Bevor Sie in ein Spiel einsteigen, können Sie Ihre Gegenstände ganz einfach aufteilen. Halten Sie dazu einfach die Umschalttaste und die linke Maustaste gedrückt. Es öffnet sich ein Menü, in dem du dein Inventar in kleinere Mengen aufteilen kannst.

The Cycle: Frontier - Aufteilung von Gegenständen

Ihre geteilten Elemente sollten nun wie in der folgenden Abbildung aussehen.

The Cycle: Frontier - Aufteilung von Gegenständen

Du brauchst es nicht einmal in zwei Hälften zu teilen, du kannst jederzeit zu jeder gewünschten Menge scrollen. Indem du dein Inventar aufteilst, hast du dein Risiko im Spiel gesenkt und kannst dich nun freier bewegen.

Jetzt kannst du deine Gegenstände in solche aufteilen, die du mitnimmst und solche, die du zurücklässt. Es gibt eine ganze Reihe von Gegenständen, die du nicht komplett gestapelt mit ins Feld nehmen willst. Einige davon sind Granaten und auch Heilgegenstände.

Aufteilen von Gegenständen unter einer Gruppe

Wenn Sie mit einer Gruppe oder einem Trupp spielen, können Sie das Inventar auch untereinander aufteilen, um es sicher aufzubewahren.

Um deine Gegenstände unter deinen Freunden aufzuteilen, musst du nur die folgenden Schritte ausführen:

  • Klicke mit der linken Maustaste auf den Stapel, den du aufteilen möchtest, und halte die Umschalttaste gedrückt.
  • Wählen Sie den Betrag, den Sie geben wollen
  • Ziehen Sie nun den Betrag zu Ihrem Freund und legen Sie ihn ab

Er sollte nun die Munition erhalten, die du ihm gibst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert