Kichererbsen, Linsen & Co.:  Das sind die 5 gesündesten Bohnen und Hülsenfrüchte

Kichererbsen, Linsen & Co.: Das sind die 5 gesündesten Bohnen und Hülsenfrüchte

Bohnen und Hülsenfrüchte sind gesund, da besteht kein Zweifel. Doch welche Bohnen sind eigentlich am gesündesten? Hier erfährst du es.

Hülsenfrüchte gelten im Allgemeinen als sehr gesund. Sie enthalten nicht nur eine Menge pflanzliches Eiweiß und gute Ballaststoffe, sondern gleichzeitig auch noch viele gesunde Vitamine und Mineralstoffe. Doch welche Hülsenfrüchte sind eigentlich am gesündesten? Wir zeigen dir in diesem Artikel die gesündesten Bohnen und Hülsenfrüchte.

Alles zu den „gesündesten Bohnen“:

Diese fünf Bohnen und Hülsenfrüchte sind am gesündesten

Bohnen und Hülsenfrüchte sind sehr gesund. Sie enthalten viel pflanzliches Eiweiß, weshalb sie ideal als Fleischersatz für einen veganen oder vegetarischen Lebensstil geeignet sind. Zudem enthalten sie aber auch viele Vitamine und Ballaststoffe und sind unter anderem dafür bekannt, dass sie sowohl den Cholesterin- als auch den Blutzuckerspiegel senken können.

Bei so vielen Bohnen und Hülsenfrüchten fällt die Auswahl dann allerdings ganz schön schwer. Aus diesem Grund zeigen wir dir hier die fünf gesündesten Bohnen und Hülsenfrüchte und verraten dir, warum du sie häufiger zu dir nehmen solltest.

1. Kichererbsen

Kichererbsen sind extrem gesund. Auf 100 Gramm enthalten sie etwa neun Gramm Eiweiß und gerade einmal 1,6 Gramm Fett – davon übrigens größtenteils gesunde, ungesättigte Fettsäuren. Außerdem beinhaltet die Kichererbse auch fast zehn Gramm Ballaststoffe und verhältnismäßig große Mengen an Vitaminen und Mineralstoffe, wie zum Beispiel Folsäure (etwa 63 Mikrogramm), Kupfer (etwa 262 Mikrogramm), Mangan (etwa 987 Mikrogramm) oder Eisen (etwa 2,7 Milligramm).

Wie viele Bohnen und Hülsenfrüchte kann auch die Kichererbse nachweislich den Cholesterin- und den Blutzuckerspiegel senken. Des Weiteren wirkt sich die Hülsenfrucht aber auch positiv auf die Darmgesundheit aus und reduziert die Zahl der schlechten Darmbakterien.

gesündeste Bohnen Linsen Hand
Linsen sind besonders gesunde Hülsenfrüchte. Foto: atlasstudio via Canva.com

2. Linsen

Neben den Kichererbsen sind aber auch die Linsen sehr gesunde Hülsenfrüchte. 100 Gramm Linsen enthalten ebenfalls eine bemerkenswerte Menge Eiweiß – um genau zu sein, sind das etwa 8,8 Gramm. Zudem enthalten sie lediglich 0,5 Gramm Fett und stolze 15 Gramm Ballaststoffe. Neben Mineralstoffen wie Mangan (etwa 523 Mikrogramm) und Kupfer (etwa 208 Mikrogramm) verfügen Linsen auch über wichtige Vitamine, wie zum Beispiel Vitamin B1 (etwa 120 Mikrogramm) oder Folsäure (etwa 48 Mikrogramm).

Doch Linsen sind nicht nur aufgrund ihrer exzellenten Nährwerte so beliebt. Auch sie spielen eine wichtige Rolle bei der Senkung des Blutzuckerspiegels und wirken sich ebenfalls positiv auf die Verdauung aus. Vor allem Linsenkeimlinge sind aber auch für die Herzgesundheit relevant. Sie fördern nämlich das gute HDL-Cholesterin und senken im Gegensatz dazu das schlechte LDL-Cholesterin.

3. Erbsen

Erbsen sind mit Abstand die kalorienärmsten Hülsenfrüchte. Auf 100 Gramm enthalten sie durchschnittlich gerade einmal 82 Kalorien und außerdem ganze sieben Gramm Eiweiß und fünf Gramm Ballaststoffe. Auch sie verfügen über wichtige Mineralstoffe. Dabei spielt neben Folsäure (etwa 180 Milligramm), Mangan (etwa 660 Milligramm) und Vitamin B1 (etwa 230 Milligramm) vor allem Vitamin K (etwa 330 Milligramm) eine große Rolle.

Die in den Erbsen enthaltenen Ballaststoffe fördern zudem das Wachstum von gesunden Darmbakterien und tragen somit zur Darmgesundheit bei. Außerdem lassen sich Erbsen ideal in jeden Speiseplan einbauen. Besonders gut eignen sie sich zum Beispiel in Nudel- oder Reisgerichten oder auch als Grundlage für Pesto.

4. Kidneybohnen

Kidneybohnen sind wohl die bekanntesten unter den Bohnen und werden auch entsprechend häufig gegessen. Und gesund sind die beliebten Bohnen mit ganzen 8,7 Gramm Eiweiß und 6,4 Gramm Ballaststoffen auf 100 Gramm dabei auch noch.

Kidneybohnen enthalten außerdem mit Abstand die meisten Vitamine. Darunter fallen beispielsweise Folsäure (etwa 130 Milligramm), Vitamin B1 (etwa 160 Mikrogramm), Mangan (etwa 430 Mikrogramm) oder auch Kupfer (etwa 220 Mikrogramm) und Eisen (etwa 2,22 Milligramm).

Burrito gesündeste Bohnen schwarze Bohnen
Schwarze Bohnen sind sehr gesund. Sie sind vor allem in der lateinamerikanischen Küche beliebt. Foto: nata_vkusidey/ Getty Images Pro via Canva.com

5. Schwarze Bohnen

Schwarze Bohnen sind vor allem in der lateinamerikanischen und asiatischen Küche sehr beliebt – und das auch zurecht. Schließlich zählen schwarze Bohnen bis heute noch immer zu den gesündesten Bohnen überhaupt. Sie enthalten etwa 8,9 Gramm Eiweiß und 8,7 Gramm Ballaststoffe auf 100 Gramm. Außerdem stellen schwarze Bohnen eine gute Quelle für Magnesium dar. Davon enthalten sie nämlich stolze 70 Milligramm.

Des Weiteren verfügen schwarze Bohnen aber auch über weitere wertvolle Vitamine und Mineralstoffe. So enthalten sie beispielsweise noch Eisen (etwa 2,1 Milligramm) und Mangan (etwa 440 Mikrogramm) und außerdem geringe Mengen an Folsäure und Vitamin B1.

Fazit: Viele Bohnen und Hülsenfrüchte sind gesund

Wir haben dir jetzt die fünf gesündesten Bohnen und Hülsenfrüchte anhand der Nährwerte aufgezählt. Natürlich gibt es aber noch viele weitere Bohnen, wie zum Beispiel Sojabohnen, Wachtelbohnen oder auch Weiße Bohnen. Sie sind allesamt natürlich auch sehr gesund.

Möchtest du beispielsweise eine Bohne mit einem sehr hohen Proteingehalt, solltest du zu Kichererbsen oder weißen Bohnen greifen. Allerdings haben Erbsen zum Beispiel nur sehr wenige Kalorien und wenn du eine Bohne mit möglichst vielen Vitaminen möchtest, solltest du die Sojabohne wählen. Am Ende musst du aber natürlich selbst entscheiden, worauf du achtest.

Ähnliche Artikel findest du hier:

  • Was Hülsenfrüchte sind & warum du sie jetzt in deinen Speiseplan aufnehmen solltest
  • Pflanzliches Eiweiß – wir lieben diese 11 veganen Proteinquellen
  • Dieses Nahrungsmittel sollte man täglich essen | Wissenschaftlich belegt
  • Kennst du diese acht veganen Proteine schon?

Das ist das beste pflanzliche Eiweiß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.