heise devSec: Vorträge für die Konferenz in Karlsruhe gesucht

heise devSec: Vorträge für die Konferenz in Karlsruhe gesucht

Die heise devSec findet dieses Jahr am 5. und 6. Oktober in Karlsruhe statt. Die Konferenz geht nach drei ausverkauften Präsenzveranstaltungen von 2017 bis 2019 und zwei gut besuchten Online-Konferenzen 2020 und 2021 in die sechste Runde. Erneut lautet das Motto „Sichere Software beginnt vor der ersten Zeile Code“. Die heise devSec 2022 richtet sich an IT-Profis, die das Thema Security im Blick haben und sich den damit verbundenen Herausforderungen stellen müssen.

Vor allem Softwareentwicklerinnen und -architekten, Projektleiter und Teamleiterinnen sowie Sicherheits- und Qualitätsbeauftragte nehmen an der heise devSec teil. Im Call for Proposals suchen die Veranstalter heise Developer, heise Security, iX und dpunkt.verlag bis zum 1. Mai Vorträge und Workshops unter anderem zu folgenden Themen:

  • Entwurf und sichere Architekturen
  • Supply Chain Security
  • Programmiersprachen und Tools für sicherheitskritische Projekte
  • DevSecOps
  • Kryptografie und ihre korrekte Nutzung
  • Schutz vor unbekannten Schwachstellen

Besonders gern gesehen sind Erfahrungsberichte.

Vor der Konferenz in Karlsruhe finden dieses Jahr erneut zwei Online-Thementage im Frühling statt. Den Auftakt macht die halbtägige Veranstaltung zu Supply Chain Security am 26. April, die sich den Gefahren für die Softwarelieferkette nicht nur durch Log4j widmet. Tickets sind bis zum 4. April zum Frühbucherpreis von 149 Euro verfügbar. Am 18. Mai folgt ein Webinar zu Threat Modeling.

Wer über den Verlauf der heise devSec informiert werden möchte, kann sich für den Newsletter eintragen oder den Veranstaltern auf Twitter folgen – der Hashtag lautet dieses Jahr #devSec22.


(rme)

Zur Startseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.