Die perfekte Ernährung: Halte dich an diese 6 Tipps von Experten

Die perfekte Ernährung: Halte dich an diese 6 Tipps von Experten

Die perfekte Ernährung? Ernährungsexperten geben 6 Regeln an, mit denen wir einer gesunden Ernährung näher kommen können.

Gibt es eigentlich die perfekte Ernährung? Eine Ernährungsweise, die dir genug Energie für den stressigen Alltag gibt, dabei nicht beschwert und gleichzeitig auch noch richtig lecker ist? Seit Jahren und Jahrhunderten warten wir darauf, dass die Wissenschaft endlich die perfekte Ernährungsweise findet.

Nun scheinen wir der perfekten Ernährung ein ganzes Stück näher gekommen zu sein. Reebok hat sich mit der Frage beschäftigt, ob es die perfekte Ernährung gibt und hat dazu mit Expert:innen aus aller Welt gesprochen. Die Meinung dieser ist: Es gibt keine einfache Antwort auf diese Frage. Und doch geben sie uns Tipps, wie wir näher an die perfekte Ernährung herankommen können.

Wir haben die Tipps der Expert:innen gesammelt und wissen nun: Es gibt eine Antwort, aber sie wird wahrscheinlich nur den Wenigsten gefallen.

Die perfekte Ernährung? Die Antwort gefällt den Wenigsten

Zuerst zur Einordnung. Zu Beginn des Jahres (in den ersten drei Monaten) beschäftigen sich immer mehr Menschen mit dem Thema Ernährung. Das zeigen alleine die Suchanfragen bei Google. Der Suchbegriff „abnehmen“ ist in den letzten drei Monaten um beinahe 82 % gestiegen.

Viele Menschen wollen also abnehmen. Leider ist eine Ernährung, die ausschließlich auf Gewichtsverlust abzielt, nicht sonderlich gesund. Anstatt das Abnehmen in den Vordergrund zu stellen, sollte man vor allem die Ausgewogenheit der Ernährung nach vorne stellen, so erklären es die Expert:innen im Gespräch mit Reebok.

Die Ernährung jedes Einzelnen muss sich nach dem Lebensstil und den Vorlieben des Individuums richten, so sind sich die Expert:innen einig. Erika Hoffmaster, selbstständige Ernährungsberaterin, sagt dazu, dass auch die persönlichen körperlichen Voraussetzungen eine wichtige Rolle spielen. Sie gibt das Beispiel der Darmmikroben an, die bei jedem Menschen in unterschiedlicher Form vorhanden sind. Dies kann weitreichende Folgen für die eigene Gesundheit haben.

„Die Behauptung, es gäbe die eine perfekte Ernährung für alle Menschen auf der Welt, ist also unsinnig.  Wenn jemand eine einzig wahre Diät als die endgültige Antwort auf alle Ihre Probleme propagiert, laufen Sie in die andere Richtung“, rät die Expertin.

mensaessen
Fleisch beim Mensaessen? Danach kann man bald lange suchen. Foto: zoranm Getty Images Signature

Gesund ernähren: vegetarisch, oder nicht?

Eine der großen Fragen der perfekten Ernährung ist, ob man Fleisch essen sollte oder nicht. Die Antwort auf diese Frage ist sehr komplex und jeder Mensch muss sie für sich selbst beantworten. Wichtig ist aber, dass eine pflanzenbasierte Ernährung sehr gesund für den menschlichen Körper sein kann. Es gibt aber auch sehr ungesunde vegetarische und vegane Lebensmittel.

Die Auswahl der vegetarischen Produkte hat sich in den letzten Jahren und Jahrzehnten in den Supermärkten um ein Vielfaches vermehrt. So gibt es heute sehr viel mehr gesunde vegetarische Produkt und Fleischersatz als noch vor wenigen Jahren. Allein seit dem Jahr 2020 gab es einen Anstieg vegetarischer und veganer Alternativen von gut 37 %.

Eine Studie aus Oxford aus dem Jahr 1999 hat beispielsweise gezeigt, dass Vegetarier:innen eine 20 % höhere Wahrscheinlichkeit haben, einen Schlaganfall zu bekommen. Eine Studie aus dem Jahr 2020 konnte dies nicht mehr feststellen. Stattdessen gab es keine großen Unterschiede mehr zwischen einer veganen oder vegetarischen Ernährung und einer Ernährung, die Fleisch inkludiert.

Mit den vegetarischen und veganen Alternativen, die es im Supermarkt gibt, kann man sich also auch mit einer fleischlosen Ernährung sehr gesund ernähren. Auch das Vitamin B12, das man durch Fleisch zu sich nimmt, kann man durch Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen. Hier 🛒 ein Beispiel für Vitamin B12 auf Amazon.

Ist Kalk ungesund?
Viel Wasser gehört zu jeder gesunden Ernährung daz Foto: imago images/Addictive Stock

6 Tipps für die perfekte Ernährung

Wir wissen nun, dass es keine generelle perfekte Ernährung gibt. Vielmehr muss jeder einzelne Mensch ganz genau darauf achten, was dem eigenen Körper guttut und was er braucht.

Auch wenn es keine Aussage über die perfekte Ernährung gibt, raten laut Reebok die meisten Ernährungsexpert:innen dazu, sich an der mediterranen Diät zu orientieren. Diese soll besonders bei Herzinfarkten, Alzheimer und Schlaganfällen präventiv wirken. Denn die mediterrane Ernährung beinhaltet sehr wenige „entzündungsfördernde“ Lebensmittel wie Chips, Weißmehl und raffinierter Zucker.

James Bickerstaff, Ernährungscoach des OriGym Centre of Excellence, erklärt, dass eine gesunde Ernährung aus den folgenden Zutaten besteht:

  1. Fünf Portionen Obst und Gemüse pro Tag
  2. Einige Milchalternativen (wie Soja)
  3. Ballaststoffreiche, stärkehaltige Lebensmittel: Kartoffeln, Brot, Reis, Nudeln
  4. Geringe Mengen an ungesättigten Ölen und Brotaufstrichen  
  5. Eiweißquellen wie Hülsenfrüchte und Bohnen
  6. Ausreichend Flüssigkeit: mindestens sechs bis acht Gläser Wasser pro Tag
Gesunde Fette und gute Gewürze sind Teil einer guten Ernährung. Foto: Gettyimages/ Mint Images – Britt Chudleigh

Was passiert bei einer ungesunden Ernährung?

Sich ungesund zu ernähren, ist natürlich schlecht für den Körper. Aber auch der Geist leidet, wenn du dich nur von Tiefkühlpizza ernährst. Die Expertin Dr. Federica Amati, leitende Ernährungswissenschaftlerin bei Indi Supplements, warnt im Gespräch mit Reebok„Wenn wir häufig Lebensmittel verzehren, die wenig Ballaststoffe und viel Zucker und verarbeitete Fette enthalten, führt dies zuerst zu einem Anstieg des Blutzucker- und Blutfettspiegels, bevor der Blutzuckerspiegel wieder stark abstürzt und letztendlich zu mehr Hunger führen kann.“ 

Fazit: Wer viel nascht, der hat mehr Hunger und wird sehr viel schneller müde. Die langfristigen Folgen schlechter Ernährung sind noch viel gravierender. Die Expertin Kimberly Marsh stimmt Frederica Amati zu und erklärt, dass das Risiko für die folgenden Probleme steigt:

  • Verstopfung
  • Depressionen
  • Angstzustände
  • ungesunde Gewichtszunahme
  • Diabetes
  • Herzkrankheiten
  • Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt
  • Haarausfall
  • Nährstoffmangel
  • Schwächung des Immunsystems
  • Krebs

Alte Ernährung auf die perfekte Ernährung umstellen?

Niemand, nicht einmal die Ernährungsexpert:innen dieser Welt, können eine pauschale Antwort darauf geben, wie die perfekte Ernährung aussieht. Allerdings haben die Expert:innen im Gespräch mit Reebok sechs Tipps herausgegeben, an die sich jede:r halten kann:

  1. Ernähre dich von vollwertigen Lebensmitteln, wie beispielsweise Gemüse, Obst, Pilze, Nüsse, Samen, Kräuter und Gewürze.
  2. Verzichte auf Lebensmittel, die dir Probleme bereiten (Beispielsweise solltest du bei einer Laktoseintoleranz darauf achten, keine Milchprodukte zu dir zu nehmen).
  3. Achte auf eine vielfältige Ernährung. Iss nicht jeden Tag das Gleiche.
  4. Das Essen sollte zu regelmäßigen Tageszeiten eingeplant sein. Höre ein paar Stunden vor dem Schlafengehen auf zu essen.
  5. Esse mit Bedacht. Vor dem Fernseher oder vor dem Computer zu essen, führt schnell zu Überessen.
  6. Trinke ausreichend Wasser, besonders während des Essens.

Noch mehr Tipps und Tricks für gesundes Essen?

  • Ist grüner Tee gesund? 5 Gründe, warum du ihn häufiger trinken solltest
  • Aus diesen Gründen solltest du öfter mal Dinkelkaffee trinken
  • Bock auf Pizza heute Abend? Das ist die gesündeste Pizza im Tiefkühlregal
  • Gesund zunehmen: Diese 5 Lebensmittel helfen dir dabei
  • Die Kokosnuss ist ein Multitalent – doch wie gesund ist sie eigentlich?

Die mit dem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind Affiliate-Links. Die Produkte werden nach dem besten Wissen unserer Autor:innen recherchiert und teilweise auch aus persönlicher Erfahrung empfohlen. Wenn Du auf so einen Affiliate-Link klickst und darüber etwas kaufst, erhält wmn eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für Dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, Dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenlos anbieten zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.