10 Jahre länger leben: Dieses Essverhalten soll Alterungsprozess stoppen

10 Jahre länger leben: Dieses Essverhalten soll Alterungsprozess stoppen

Laut einer Studie kannst du durch das Essverhalten herausfinden, wie alt du wirst. Diese Lebensmittel führen dazu, dass du länger lebst.

Die Menschen werden heutzutage immer älter. Während wir in Deutschland eine durchschnittliche Lebenserwartung von bereits 78,9 Jahren (Männer) und 83,6 Jahre (Frauen) erreicht haben, gibt es laut  „International Database on Longevity“ des Max Planck-Instituts bereits Personen aus 13 Ländern, die nachweislich mindestens 110 Jahre alt geworden sind. Die Medizin und die Technik sind vor allem daran schuld, dass wir heute so viel älter werden als beispielsweise im 15. Jahrhundert mit 20-30 Jahren.

Aber halt: Auch das Essverhalten spielt eine wichtige Rolle bei der Frage „Wie alt werde ich?“ Ein neues Modell, das von Forschenden in den USA aufgestellt wurde, kann die Lebenserwartung von Menschen mit bestimmten Essgewohnheiten berechnen. Das Verrückte dabei: Passt du dein Essverhalten an, wirst du wahrscheinlich noch älter werden. Was ein gesundes Essverhalten ist und wie man bis zu 10 Jahre zum eigenen Leben hinzuschummeln kann, erfährst du hier.

Essverhalten & Lebenserwartung: So gehören sie zusammen

Deine eigene Lebenserwartung kannst du ganz bequem im Online-Rechner (weiter unten verlinkt) errechnen. Es funktioniert so: Du gibst deine heutigen Ess- und Schlafgewohnheiten in den Rechner rein. Dieser errechnet auf Basis dieser Informationen, wie lange du voraussichtlich leben wirst. Sofort wird klar: Wie hoch die Zahl ist, hängt stark von deinen jetzigen Essgewohnheiten ab.

Bedeutet das, dass du deine erwartete Lebenserwartung ändern kannst, indem du dich gesünder ernährst?

So kann laut dem Rechner bei einem ganz normalen jungen Menschen mehr als 10 Jahre zu seiner Lebenserwartung hinzukommen, sollte man sich von einer typischen westlichen Ernährungsweise abwenden. Bei älteren Menschen kann man seine Lebenserwartung nicht mehr so weit nach hinten schieben, doch jeder Mensch kann einen wesentlichen Teil zu seinen verbleibenden Lebensjahren hinzufügen.

Wie gefährlich ist dein Essverhalten?

Laut dem Rechner und der Studie von PLOS Medicine von Lars Fadnes besteht eine gesunde Ernährungsweise vor allem aus Gemüse, Nüssen, und Vollkornprodukten. Weniger oder gar nicht mehr konsumieren sollte man rotes Fleisch und verarbeitete Fertiggerichte.

Essen kann, nach den neusten Studien, sehr gefährlich sein. Es ist jährlich global für 11 Millionen Todesfälle und 255 Menschen mit krankheitsbedingten Behinderungen verantwortlich. Hier wird klar, dass Essen durchaus gefährlich sein kann, wenn man das Falsche isst.

Eine westliche Ernährungsweise oder auch die Standard Amerikanische Diät wird mit den folgenden Faktoren beschrieben: Eine hohe Zufuhr von rotem, bearbeitetem Fleisch, Butter, Frittiertem, fetthaltigen Milchprodukten, Eiern, raffiniertem Getreide, Kartoffeln und süßen Getränken. Sie ist also reich an Fett, Zucker und arm an Ballaststoffen. Sie besteht zu 50% aus Kohlenhydraten, zu 15% aus Protein und zu 35% aus Fett. 75% der Restaurantbesuche sind in Fast-Food-Restaurants.

Welches Essen sollte man zu sich nehmen, um das Leben zu verändern?

Wichtiges Hintergrundwissen gibt die Meta-Analyse der Global Burden of Desease Study wenden. Hier wurde ein Modell gezeichnet, das zeigt, welche Lebensmittel eine Wirkung auf die Lebenserwartungen haben.

Das Bild zeigt, um wie viel die eigene Lebenserwartung durch das Wegnehmen oder das Zutun von verschiedenen Lebensmittelgruppen steigt oder sinkt.

Übrigens: Interessant ist, dass in der Studie zwischen Vegetables (weit unten) und Legumes (oben) unterschieden wird. Beides sind im Grunde Gemüse, doch Legumes gelten als sehr viel gesünder. Legumes sind Gemüsesorten, die aus besonders viel Ballaststoffen, Stärke und Proteinen bestehen. Die Unterschiede findest du hier.

Credit: Fadnes LT et al., 2022, PLOS Medicine, CC BY 4.0

Sollte dein Essverhalten viel Fleisch (vor allem rotes und verarbeitetes), Zucker, verarbeitetes Weizen und Eier beinhalten, kannst du damit deine Lebenserwartung nach unten korrigieren. Gemüse, Früchte, Fisch, Nüsse und Vollkornprodukte scheinen deine Lebenserwartung zu boostern. Das Modell zeigt außerdem, dass Milch, weißes Fleisch und Öle wohl nur wenig Einfluss auf die Lebenserwartung zu haben.

Lebenserwartung berechnen: Jetzt aber los

Trau dich ruhig und berechne deine Lebenserwartung selbst. Solltest du dich momentan nicht sonderlich gesund ernähren, ist das nicht schlimm. Du kannst zu jeder Zeit deinen Lebensstil ändern und damit deine Lebenserwartung verlängern.

Den Lebenserwartungs-Rechner gibt es hier. Damit jeder Mensch seine aktuelle und seine mögliche Lebenserwartung berechnen kann.

Noch mehr zum Thema?

  • Was dein Puls über deine Lebenserwartung aussagt
  • Durch spazieren gehen gesund bleiben? Das können wir von Japan lernen
  • Das Geheimnis der Lebenserwartung der Japaner
  • Lebenserwartung berechnen: Mit diesem Test kannst du herausfinden, wie alt du wirst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert